20. September 2016

News

Waldmark Horn

Was ist die Waldmark? Die Waldmark ist eine katholische, österreichische Studentenverbindung und Mitglied im Mittelschülerkartellverband (MKV). Unsere Mitglieder leben nach den Prinzipien Amicitia (Freundschaft), Patria (Vaterland), Scientia (Wissenschaft) und Religio. Gegründet wurde die Waldmark bereits vor über 100 Jahren am 11. Mai 1904. Wo findet man uns? Unser Vereinslokal, von uns „Bude“ genannt, findest Du am Rathausplatz 4 in Horn. Dort treffen sich unsere Mitglieder zu Veranstaltungen oder um ihre Freizeit gemeinsam zu verbringen. Die Veranstaltungen erstrecken sich dabei von Vorträgen über Diskussionsabenden bis hin zu studentischen Feiern (bei uns Kneipe oder Kommers genannt) oder Partys. Was bieten wir unseren Mitgliedern? Wir bieten mit der Bude einen Treffpunkt mit schüler-/studentenfreundlichen Getränkepreisen im Zentrum von Horn, wo man gemeinsam mit anderen seine Freizeit verbringen kann. Darüber hinaus hat man bei der Waldmark die Möglichkeit in gemütlicher Atmosphäre sich mit älteren Mitgliedern zu unterhalten und Erfahrungen auszutauschen. Weiters bekommt man bei uns schon in jungen Jahren die Möglichkeit Verantwortung zu übernehmen und kann dadurch wichtige Fähigkeiten („Soft Skills“) erwerben, die man in allen Lebenslagen brauchen kann. Wann sind wir da? Im Regelfall ist unsere Bude jede Woche am Freitag und am Samstag offen. Wir freuen uns jederzeit über interessierte Gäste, die auf das eine oder andere Getränk vorbeischauen.
Waldmark Horn
Waldmark HornOkt 12, 2017 @ 17:25
Jetzt Neu: Semesterprogramm auch als iCal verfügbar - einfach in Handy oder Outlook importieren.

http://www.waldmark.at/wp/veranstaltungen/
Waldmark Horn
Waldmark Horn hat 5 neue Fotos hinzugefügt — hier: Waldmark Horn.Sep 2, 2017 @ 12:00
Gestern haben wir unsere Semesterantrittskneipe veranstaltet, der Start ins Semester! 🙂
Waldmark Horn
Waldmark HornMai 14, 2017 @ 20:43
Gestern hielt der Archäologe Cartellbruder Dr. Franz Pieler (NbW) bei uns auf der Bude einen Vortrag über historische Funde in Horn und Umgebung.

Mit seiner unterhaltsamen Weise führte er uns nicht nur durch das Horner Becken von der Alsteinzeit bis ins Mittelalter, sondern zeigte uns auch mit vielen Bildern, was archäologische Arbeit bedeutet und dass das weit mehr ist, als mit Schäufelchen und Pinselchen im Boden zu graben.

Dass der Vortrag begeisterte, merkte man an den zahlreichen Fragen und angeregten Diskussionen, die während des Vortrages und beim Ausklang bei Speis und Trank entstanden.

Ein äußerst interessanter Abend!
Waldmark Horn
Waldmark HornMai 12, 2017 @ 22:08
Gestern sind wir wieder dorthin gewandert, wo einst alles begann. Am Galgenberg haben wir die Abendsonne genossen und einige Lieder gesungen.